Filme

Der 25. Juni war ein grosser Tag! Zum einen die Bekanntgabe unseres Naming-Partners AXA und der offizielle Startschuss der Trainings von Pfadi Winterthur und HC Rychenberg. Aber auch die Fanclubs machten zum ersten Mal so richtig Stimmung. GROSSARTIG! Wir haben diese besonderen, emotionalen Momente filmisch für Euch festgehalten:

Grosse Freude auf Seite WIN4 und dem Winterthurer Sport. Ab sofort heisst die Sportarena: AXA Arena. Dies wurde an der heutigen Medienveranstaltung bekannt gegeben. Lautstark, mit Pauken und Schlaghölzern, liefen bei der Verkündung des Namens die Fanclubs der beiden Spitzenclubs Pfadi Winterthur und HC Rychenberg in die Arena ein. Der Schriftzug "AXA Arena" wurde dann von den Handball- und Unihockeyspielern aufs Feld getragen. Dieter Gosteli, Leiter Corporates AXA und Jürg Hofmann, Verwaltungsratspräsident WIN4 AG, äussern sich über diese wertvolle Zusammenarbeit.

Für die Umgebungsarbeiten der gesamten Parkanlage von WIN4 haben die Firma Hofmann Gartenbau und die Göldi AG eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Für die 5500 grosse Fläche wurden 130'000 Steine verlegt. Unsere Baustellenreportage berichtet:

Die Firma Repoxit AG verbaute für den gesamten Hallenboden 15 Tonnen Material. Was viele nicht wissen ist, dass der eigentliche, blaue Hallenbelag eingegossen wird. Schauen Sie sich die eindrücklichen Arbeitsschritte an:

Wusstet Ihr, dass eine Sportarena nur dann Fernsehspiele live übertragen kann, wenn ganz besondere Lichtanforderungen erfüllt werden? Die Schultheis-Möckli AG hat während einem Jahr rund 15 Mann bei WIN4 im Einsatz für das aufwendige Lichtkonzept, für Akustik, Brandmelde- und Rauchwärmeanlage sowie die gesamte Elektrizität. Wir berichten darüber:

Die Firma Forum Seating der Nowy Styl Group montiert die 2000 Sitzplätze der Sportarena.

Im November 2018 ist Eröffnung des neuen Gesundheitszentrums im WIN4. Eine einzigartige Kooperation vom Kantonsspital Winterthur und Medbase. Ein Zentrum für Sport- und Allgemeinmedizin u.a. mit Physiotherapie, Massage, Leistungsdiagnostik, Osteopathie oder Traumatologie.

Der Sportarena wird eine topmoderne Fassade verpasst. Wieso das gesamte Gebäude erst in ein rotes Kleid gesteckt und danach mit Lochblech überdeckt wird, zeigen wir in unserer Baustellenreportage.

Nebst der WIN4 Sportarena laufen auch die Bauarbeiten vom Sporttrakt 1 auf Hochtouren. 80% der Mietflächen sind bereits durch einen spannenden Mix von sportaffinen Unternehmungen belegt. Roland Fisch, Geschäftsleitungsmitglied und Projektentwickler von WIN4, erzählt in unserer Baustellenreportage mehr über das interessante Bauvorhaben und dessen Nutzer.

Spektakuläre Montage der ersten beiden 48 Meter langen und 20 Tonnen schweren Fachwerkträgern. Bauingenieur Martin Deuring und Montageleiter Harry Griesser berichten im Interview über die Arbeiten und über weitere Highlights auf der WIN4 Baustelle.

Mit einem der grössten Krane der Schweiz wurden die ersten Tribünen-Elemente in die WIN4 Sportarena platziert. Der Raupenkran hat ein Eigengewicht von 500 Tonnen!

Alle Fachwerkträger mit einer Länge von 48 m und einem Gewicht von je 20 Tonnen sind montiert, eine grossartige Leistung in nur gerade einer Woche! Nun folgen die letzten Pfetten, danach kann bereits mit der Dacheindeckung gestartet werden. (Aufnahmen von Martin Deuring)